Monheims Bahnen legen noch einen Takt zu - Fahrplanwechsel zum 7. Januar

Pressebereich Auf Facebook posten

Der Fahrplanwechsel am 7. Januar bringt weitere Verbesserungen.

Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs können sich über weitere Verbesserungen freuen.
"Wir legen noch einmal kräftig nach", betont Detlef Hövermann, Geschäftsführer der Bahnen der Stadt Monheim.

Die Buslinie 789 zwischen Eichsfelder Straße (Düsseldorf Hellerhof) und dem Monheimer Gewerbegebiet Rheinpark werden montags bis freitags die Taktzeiten von 7 bis 9 Uhr und 16 bis 19 Uhr in beide Richtungen auf einen Zehn-Minuten-Takt verstärkt.

Die Linie SB 78 und 79 fahren zu den Stoßzeiten ebenfalls im Zehn-Minuten-Takt vom Rheinpark zu den S-Bahnhöfen Berghausen und Langenfeld. Von 6 bis 9 Uhr und 15 bis 18.30 Uhr gehts vom/zum S-Bahnhof in Berghausen und von 7 bis 9.30 Uhr und 16 bis 18.30 Uhr vom/zum S-Bahnhof nach Langenfeld.
Die neue Schnellbuslinie SB 59 fährt von 6 bis 10 Uhr und 15 bis 20 Uhr zweimal stündlich vom Creative Campus über das Landwirtschaftszentrum nach Benrath zum Bahnhof und bildet somit eine Direktverbindung zum RE 1 (Aachen-Hamm) und RE 5 (Wesel-Koblenz). Im kommenden Sommer folgt die Linie SB 33, diese fährt vom Creative Campus zum Bahnhof Leverkusen-Wiesdorf (Lev.-Mitte).

Weitere Optimierungen sind außerdem auf den Linien 790 und 791 gemacht worden. Von 6 bis 9.45 Uhr und 15 bis 18.30 Uhr fahren beide Linien im Zehn-Minuten-Takt vom Mona Mare zum Langenfelder S-Bahnhof. Auf der Strecke fährt somit alle fünf Minuten ein Bus Richtung Langenfeld.

Bereits im Sommer gab es Fahrplanänderungen wie z.B. die Ringlinie NE 12 und verlängerten Nachtfahrten auf den Linien 777, 789 und 791.