Eisenbahnbetrieb

Die Bahnen der Stadt Monheim GmbH unterliegt als nichtbundeseigene Eisenbahn (NE-Bahn) mit ihrer Infrastruktur der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung.

Deshalb gilt auf dem Streckennetz der BSM die Fahrdienstvorschrift für nichtbundeseigene Eisenbahnen des öffentlichen Verkehrs (FV-NE).

Vorhandene Gleisanschlüsse

  • Seidel (wird nicht bedient)
  • Seyfert (wird nicht bedient)
  • Uniferm (wird nicht bedient)
  • Güterbahnhof Monheim

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Herrn Ricardo Knorr

Telefon: 02173 9574-22

E-Mail: r.knorr@bahnen-monheim.de

 

Downloads

betrieblich notwendige Unterlagen:

Trassenanmeldung

Schienenwege-Nutzungsbedingungen:

Mitte Januar 2018 beschied das Verkehrsministerium Nordrhein-Westfalens unseren Antrag auf Stilllegung unseres Gleisabschnittes ab km 2,0 bis Monheim-Blee positiv.

Weiterhin wurde mit dem 2. Teilbeschluss der 10. Beschlusskammer der Bundesnetzagentur vom 28. November 2019 das von der BSM betriebene Schienennetz von der Anwendung der §§ 8, 8a, 8c und 9 ERegG ausgenommen und von der Anwendung des Kapitels 3 ERegG mit Ausnahme der §§ 18, 19, 20, 21, 22, 33, 42, 44, 47, 54, 56, 57, 61 Abs. 2 und 3 ERegG und des § 62 ERegG befreit. 

Nachdem die 10. Beschlusskammer der Bundesnetzagentur mit Beschluss vom 17. Juli 2020 auf eine Unterrichtung nach § 72 Satz 1 Nr. 5 ERegG verzichtet hat und somit einer Inkraftsetzung nichts mehr im Wege steht, aktualisiert die BSM Ihre Regelwerksliste hiermit entsprechend.

Mit den folgenden Regelungen tragen wir den geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen Rechnung; sie treten mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Monheim am Rhein, 30.04.2020

- Schienenwege-Nutzungsbedingungen allgemeiner Teil (SNB-AT)

- Schienenwege-Nutzungsbedingungen besonderer Teil (SNB-BT)

- Anlage 1 zur SNB-BT - Sammlung betrieblicher Vorschriften (SbV)

- Anlage zur ab dem 25.04.2020 gültigen SbV

- Anlage 2 zur SNB-BT - Regelwerksliste

- Anlage 3 zur SNB-BT - Entgeltiste zur Trassenutzung ab 22.09.2018 / 01.01.2019

- Anlage 4 zur SNB-BT - Streckendaten

Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen:

Mit dem 1. Teilbeschluss der 10. Beschlusskammer der Bundesnetzagentur vom 26. September 2018 wurdeder von der BSM betriebene Monheimer Güterbahnhof und der von uns ebenfalls betriebene Langenfelder Übergabebahnhof von den Pflichten des § 13 ERegG und des Kapitels 3 ERegG mit der Ausnahme von §§ 21 und 43 ERegG befreit.. 

Anfang November 2019 beschied weiterhin das Verkehrsministerium Nordrhein-Westfalens unseren Antrag auf Einstellung des Betriebes unserer Serviceeinrichtung Bahn-Betriebswerkstatt inkl. Kranbahn und Arbeitsgrube positiv. 

Nachdem die 10. Beschlusskammer der Bundesnetzagentur mit Beschluss vom 17. Juli 2020 auf eine Unterrichtung nach § 72 Satz 1 Nr. 5 ERegG verzichtet hat und somit einer Inkraftsetzung nichts mehr im Wege steht, aktualisiert die BSM Ihre Regelwerksliste hiermit entsprechend.

Mit den folgenden Regelungen tragen wir den geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen Rechnung; sie treten mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Monheim am Rhein, 27.01.2020

- Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen allgemeiner Teil (NBS-AT)

- Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen besonderer Teil (NBS-BT)

- Anlage 1 zur NBS-BT - Sammlung betrieblicher Vorschriften (SbV)

- Anlage 2 zur NBS-BT - Regelwerksliste

Entgeltliste zur Anlagennutzung ab November 2019 / 01.01.2020 (Serviceeinrichtungen)